Interessensgruppen in einem Boot: Wir sind miteinander aktivQualitätssiegel Netzwerk Isar

Das obere Isartal: Gefährdete Tiere und Pflanzen leben dort in einem idealen Lebensraum – Naturschutzverbände setzen sich für deren Schutz und Erhalt ein. Freizeit- und Fachsportler raften, fahren Kanu, Kajak oder Schlauchboot, fischen, wandern. Und nicht zuletzt ist der Tourismus ein wichtiger Faktor für die Region. Aber nicht immer stehen die vielfältigen Nutzungen mit dem Schutz des Naturraums in Einklang. Wie wäre es, alle Interessensgruppen in ein Boot zu bekommen?

Initiiert vom Bildungsanbieter Jugendsiedlung Hochland e.V. in Königsdorf ist seit 2015 das Netzwerk Isar entstanden. Bildungsanbieter, Bootstourenanbieter und Bootsvermieter aus der Region kommen miteinander ins verantwortungsvolle Handeln. Das Zeichen dafür ist das gemeinsame Qualitätssiegel „Netzwerk Isar“. Enger Austauch besteht zudem mit dem Landkreis Bad Tölz – Wolfratshausen und dem Bayerischen Fischereiverband, genauso wie mit dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) und dem WWF, mit denen wir im Projekt „Alpenflusslandschaften – Vielfalt von Ammersee bis Zugspitze“ zusammenarbeiten.

In einer Selbstverpflichtung haben sich die Netzwerkpartner auf Verhaltensregeln sowie Informations- und Bildungsstandards bei ihren Bootsleiterausbildungen und -touren festgelegt. Unterzeichnet haben (Stand 04/2016) die gemeinnützigen Bildungsträger: BKV e.V., die Jugendsiedlung Hochland e.V. mit Jugendbildungsstätte und Umweltstation und Tchaka, das erlebnispädagogische Zentrum des Kreisjugendrings München-Stadt. Und natürlich gewerbliche Bootstourenanbieter und Bootsvermieter aus der Region Bad Tölz – Wolfratshausen:

Logo BKV

Logo TchakaLogo Jugendsiedlung

 

 

 

bavariaraft

 

 

 

ffi-Logo

 

 

 

Montevia_Logo

 

 

 

snow-and-raft-logo

 

 

 

sportpiraten

 

 

 

Viactiva